Über mich

Klaus Meiß (*1957), interessiert sich für Menschen und ihre Entwicklung. Deshalb schreibe ich gerade Beiträge zur Lebenskunst, was ich früher selbst „Lebens- und Zeitmanagement“ nannte. Für mich habe ich erkannt, dass es dabei um eine Kunst geht. In der Kunst geht es um Kreativität – und Handwerk. Mehr findet man auf den entsprechenden Seiten und Beiträgen.

Ein weiteres wichtiges Interesse ist die Entwicklung von Persönlichkeit. Deshalb interessieren mich Identität, Entwicklungspsychologie, Weltdeutung usw. Wie werden wir, was wir sind? Was erleben wir? Wie reagieren wir? Welche Aufschlussmomente erleben wir. Auch hierzu mehr auf den Seiten und in den Beiträgen.

Für unsere eigene Entwicklung spielen Vorbilder und historische Modelle eine große Rolle. Das können wichtige Begleitpersonen wie Eltern, Trainer, Lehrerinnen, Pastoren sein. Das können aber auch bekannte Persönlichkeiten sein. Gerne zeichne ich das Leben dieser Menschen nach, erkunde ihre historische Verwurzelung und ihre Vision vom Leben, die Anlässe ihres Engagements für andere. Nachlesen kann man das unter den Seiten zur Biographiearbeit und in den entsprechenden Beiträgen.

Seit der Corona-Pandemie schreibe ich für unsere kleine Gemeinde und Freunde Wochenandachten, die sich am Kirchenjahr orientieren. Manche bringe ich als Beiträge, manche setze ich auf die entsprechende Seite.

Angefangen habe ich diese Seite mit den historischen Modellen und Seiten zur Geschichte. Das habe ich studiert und das beschäftigt mich seit meiner Jugend. Warum verlief Geschichte so und nicht anders? Welche Auswirkungen hatte etwas auf Menschen. Für die Kirchengeschichte konnte ich drei Bücher „Spuren des lebendigen Gottes“ veröffentlichen, die ich teilweise hier veröffentliche.

Mein Weg der Weltverbesserung: Durch Bildung Menschen zur Veränderung ermutigen und befähigen. Unsere Ausbildungsstätte soll ein Ort guter Lebenserfahrungen sein, wo Persönlichkeiten in Ruhe reifen können, notwendige Begleitung erfahren, ihren Glauben neu entdecken und pflegen können. Über meine Berufung (Vision) findet man einige Informationen in den Seiten zu Berufung, Leitbild, Vision.

Ich bin Leiter einer Ausbildungsstätte für Gemeindepädagog*innen und Erzieher*innen (https://www.m-b-s.org). Dort arbeite ich leidenschaftlich gerne mit möglichst verschiedenen Menschen unterschiedlicher Generationen zusammen.

Ich liebe Bücher und bin daher gern Geschäftsführer der Francke-Buch GmbH. Dort kann ich dabei mithelfen, dass es in unserem Land weiter christliche Buchhandlungen und ein konfessionelles Sortiment gibt.

Meine Werte: Gerechtigkeit und Freiheit gehören für mich zusammen, Weisheit suche ich, auch zur Bildung anderer, Glaube an Gott.